SST-50 oder 57-85/65 ???

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #271 von Messing

Hi René,

Danke für die Farbklärung! Die Macken hatte ich sehenden Auges vor Ort & vor Kauf akzeptiert. Der Klang / die Hardware war mir wichtiger. Die Farbe ist mir (Banause) meist völlig egal - (rote Auto's fahren nicht besser als Blaue ;) - eine kleine "Lackoptimierung" schließt das jedoch nicht aus. Mein Motto: Die Technik muss passen - Farbe individuell. Die Optik ist erfreulicherweise Geschmackssache (zB. Lennon Rolls-Royce ect.) Museumsstücke, Limited Edition usw. sind was Anderes!

Gruss Bert

  • stratomaniac
  • stratomaniacs Avatar
  • Abwesend
  • In jungen Jahren habe ich den Blues entdeckt und verstehen gelernt, bin zum Fan der Blues-Musik herangewachsen
Mehr
6 Monate 3 Wochen her - 6 Monate 3 Wochen her #269 von stratomaniac

Es wurden erst in den späteren Jahren, nach 1985, OVH verwendet. Die richtige Farbe ist folglich, VWH also das vintage weiss und bei den Squier JV war das immer Polyester. Es gibt Polyester Kit, mit dem kann man ausbessern. Wird mit einem Messer aufgetragen. Ich empfehle das nicht, es ist immer eine Verschlimmbesserung. Der einzige Polyester, den man korrigieren kann, ist der schwarze, mit einem Spachtel dünn aufgetragen, kann man es sehr gut hinkriegen. Ich kaufe keine Instrumente an von den Japanern, die "Lacklöcher" haben, genau aus diesem Grund. Anders ist das bei nitrolackierten Instrumenten, ein Profi retuschiert die, man sieht es nur noch mit Wissen. Die Bucht verleitet halt und was ich dort sehe, ist selten wirklich io. Vergessen wird ja auch immer, die 22%, die hinzukommen, kauft man aus nicht EU Länder. Das ist bei mir ja alles anderst. Ohne eine Gitarre zu sehen, spielt man Loto, selber schuld, wenn man Ruinen kauft und man kauft die 100%. Trussroads die nicht funktionieren, abgesplitterte Lacke, heruntergespielte Bünde, falsche PU' s und und und. Alles Dinge, die man locker verstecken kann hinter Ebay.

Gruss René


Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet"
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von stratomaniac.
Mehr
6 Monate 3 Wochen her #268 von Messing

Hi René,
zwecks Ausbessern würde ich gerne wissen:
welche Weißtöne wurden bei den JV-Squieres verwendet? Ich finde
hier zwar verschiedene, kann aber nicht sagen hat Meine den Farbton: vintage -/ olympic- /snow-/ oder
yellow White?? 1984 gab es ja nicht so viele las ich hier?!!
(eventuell brauchbares body-Bild ist auch noch am Threadanfang :)
Danke & Grüsse
Bert

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #231 von Messing

Hi René,

alle 8-chtung, exakt getroffen! War schon grenzwertig mit den
optischen Macken (..haben meine Ohren nicht gesehen :)
Mal sehen ob ich die Alterspuren dezent entferne - muss ich noch
recherchieren bevor ich was richtig verkehrt machen...
Eine fröhliche Zukunft allerseits und bis zur Nächsten :))
Gruss Bert

  • stratomaniac
  • stratomaniacs Avatar
  • Abwesend
  • In jungen Jahren habe ich den Blues entdeckt und verstehen gelernt, bin zum Fan der Blues-Musik herangewachsen
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #229 von stratomaniac

Es braucht Wissen, meine Website macht es aber sehr einfach, dieses zu erarbeiten, dennoch gibt es Leute, die sind zu faul um zu lesen. Ich bin dann zu faul, um zu antworten.

Ok, Du hast eine SST50 und diese Gitarren haben einen Wert von ca. 700 bis 800 Franken. Also was man da sieht in den Auktionshäusern ist natürlich abzocke, keine dieser Gitarren hat über 1000 Dollar Wert. Ich erwähne es einfach immer wieder, weil man sollte das konsequent nicht unterstützen. Bei den Fender JV Gitarren ist das natürlich gänzlich anderst.

Ich hoffe, Du hast einen realistischen Preis bezahlt und hast durch das wirklich etwas Gutes erwischt.

Gute Zeit

Gruss René


Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet"
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #228 von Messing

Hi René,

Danke für die Aufklärung :) Ist ja die reinste Detektiv-Arbeit, aber auch erfreulich wenn man als Ahnungsloser keine FakeGitarre geangelt hat - und nebenbei noch spannend und lehrreich!
Die verbauten "Kluson-Style-Tuner" haben keine weitere Bezeichnung, wird dann also eine späte SST-50 sein.
Das Datum hab ich (natürlich) falsch herum abgelesen - richtiger ist 1.Okt. 1984 - das K auf dem Hals sehe ich als Kontrollstempel...
Gruss Bert

Ladezeit der Seite: 0.311 Sekunden