Fender Japan E-Serie

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #35 von asnakeofjune

Der gute Mann hat sich heute telefonisch gemeldet. Er arbeitet im Schichtdienst ist deswegen nicht so häufig online. Er konnte mir nichts über die Geschichte der Gitarre erzählen, wobei er allerdings auch nicht wirklich Ahnung von den Gitarren hat. Er hat sie wohl selbst mal geschenkt bekommen und spielt heute nicht mehr. Des Weiteren hat er wohl auch noch nie über Internet verkauft und weiß nicht, wie das so abläuft.

Heute will er mir nochmal Bilder von der Situation unter dem Pickguard machen. Ich bin ein wenig gespannt einerseits, entferne mich gedanklich aber etwas von dem Stück. 62er Hals und 57er Body - als Original lässt sich das nicht mehr bezeichnen.

Eure Meinung dazu?

Viele Grüße
Tim

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #30 von asnakeofjune

Und was soll ich von dem Angebot jetzt halten? Ich bin mir preislich soweit einig mit dem guten Mann, allerdings habe ich doch schon die Erwartung, dass ich eine möglichst originale Gitarre kaufe. PUs sind da eher nachrangig, da würden u.U. eh neue reinkommen. Aber so scheint der Hals nicht recht zum Body zu passen.

Hast Du irgendeine Einschätzung zur Wertigkeit?

Viele Grüße
Tim

  • stratomaniac
  • stratomaniacs Avatar
  • Offline
  • In jungen Jahren habe ich den Blues entdeckt und verstehen gelernt, bin zum Fan der Blues-Musik herangewachsen
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #29 von stratomaniac

Klar Tim

Das ist natürlich korrekt. Die 57 hat 8 und die 62er hat 11 Befestigungsschrauben.

René


Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet"
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #28 von asnakeofjune

Danke für die Antwort.

Was mir gerade auffällt, dass Pickguard ist ein 8-Loch - müsste es bei einer solchen 62er nicht ein 11-Loch Pickguard sein?

Viele Grüße
Tim

  • stratomaniac
  • stratomaniacs Avatar
  • Offline
  • In jungen Jahren habe ich den Blues entdeckt und verstehen gelernt, bin zum Fan der Blues-Musik herangewachsen
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #24 von stratomaniac

Ja ich enthalte mich der Stimme. Es wäre nicht fair, sich auf eine Seite zu stellen. Auch möchte ich nichts herunterspielen.

Ich mache das so wenn ich an diese Frage komme. Ich schaue nach, was es an ähnlichem oder sogar gleichen Gitarren auf dem Markt hat. Beobachte eine Weile die Preise, um entscheiden zu können. Gerade bei den Japanerinnen haben sich mehr oder weniger klare Preisrichtlinien entwickelt.

Manchmal hat man das Glück sehr günstig zu einer sehr guten Gitarre zu kommen und manchmal muss man sich mit einem verhältnismässig hohen Preis abfinden, wenn man etwas unbedingt haben will. Und schlussendlich bestimmt der Verkäufer, was er haben will für seine Gitarre. Ich habe dann nur die Wahl, ja oder nein zu sagen. Ich bin auch jemand, der gegen diese "Geiz ist Geil" oder "ich bin doch nicht blöd" Mentalität ist. Es degradiert alles zu Schrott, alles verliert so an Achtung für eine gute Sache und wird Wertlos gemacht. Etwas muss fair sein, dann finde ich es gut.

Für mich als Sammler, ist es entscheidend, dass eine Gitarre sich im Originalzustand befindet, es sei denn, ich suche Teile.

Klar ist auch, dass wenn sich eine Gitarre nicht im Originalzustand befindet, dass diese dann günstiger sein muss.

Ach was erzähl ich da, Ihr wisst das ja alles auch.

René


Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet"
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #22 von asnakeofjune

Hallo zusammen, ich bin gerade an folgender anzeige dran:
kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige...tratocaster/24377782

Bis zu welchem Wert würdet ihr maximal gehen? 550 VB halte ich doch für arg hoch, oder? Nach etwas Korrespondenz lautet die Seriennummer: E 969513

Viele Grüße
Tim

Ladezeit der Seite: 0.267 Sekunden