JV-Bunddraht

  • stratomaniac
  • stratomaniacs Avatar
  • Offline
  • In jungen Jahren habe ich den Blues entdeckt und verstehen gelernt, bin zum Fan der Blues-Musik herangewachsen
Mehr
7 Monate 4 Wochen her #270 von stratomaniac

Wie richtig hast Du das alles festgestellt. Darum kauft keine Gitarren, die heruntergespielt sind, Ebay ist einfach scheisse, nach zig Mails jeden Monat behaupte ich das ohne falsch zu liegen... Da möchte ich schon gar nicht mehr helfen. Ich bin nicht Berater von Ebay Gitarren und der Geiz ist Geil Mentalität. Es gibt sehr guten Bunddraht, das kann man selbst herausfinden, er wird nicht von Dunlop hergestellt.

Ich denke, ich bin sehr grosszügig, nein zu grosszügig mit meinen Veröffentlichungen zum Thema, mehr gebe ich nicht mehr Preis, es sei denn, es sind Käufer, die bei mir Gitarren kaufen. Da bin ich zu allem bereit.
Gruss René


Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet"
Mehr
8 Monate 9 Stunden her #267 von Whitey

Hi René,
ich hatte bereits diverse JVs in der Hand bzw. besessen.
Mir viel immer wieder auf, dass fast alle noch guten bis sehr guten Bunddrahrt hatten.
Alle Gitarrenbauer, die ich kenne, verwenden den bekannten Hersteller mit D. Das Ergebnis: bei intensievem Gebrauch kann man die Dinger nach dem ersten Jahr schonmal abrichten lassen. Alternativ dazu gibt es wohl noch Edelstahl-Frets. die sollen aber scheußlich klingen.
Öfters den Bunddraht wechseln schändet die geliebte JV und geht ins Geld!
Kurzum: Gibt es noch den Draht, der damals verwendet wurde? Oder vergleichbares?
Und wenn ja, wo?
Lieben Gruß aus Bonn
Whitey

Ladezeit der Seite: 0.442 Sekunden