Fender Bullet Series 1981 - 1984 USA und Japan

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'http://stratomaniac.com/images/stories/content/fender_bullet_1983 .jpg'
There was a problem loading image 'http://stratomaniac.com/images/stories/content/fender_bullet_1983 .jpg'

Fender und Squier Bullet Serien 1982 - 19841983 Fender Squier Bullet Bass und StratocasterDie Original Fender Bullet 1981

Fender vermarktete beide Modelle, die in der USA gebaut wurden, als Bullet Deluxe und als Standard Bullet Gitarre. Diese ursprüngliche Version, der Fender Bullet, war auf der Fender Telecaster basierend aufgebaut worden. Diese Gitarren wurden jedoch mit billigeren Teile und geringerer Qualität gebaut. Sie hatten nur ein Cutaway mit einem Telecaster förmigen Body und einem Hals, auf dem 21 Bünde in einem Palisander-Griffbrett eingearbeitet waren. Das Auffälligste an der Bullet Serie war, die Telecaster Style Kopfplatte. Die Bullet Deluxe hatte ein Kunststoff-Schlagbrett mit einer Hardtail Brücke, während das Standard-Modell ein Metall Brücke, mit separaten Saitenreiter für jede einzelne Saite hatte. Beide Modelle hatten 2 Single Coil Pickups mit einem Drei Wege Switch. Die Pickups hatten weisse oder schwarze Kunststoff Abdeckungen. Diese ersten original Fender Buller Serie Gitarren waren nur in Rot oder weiss (creme), mit weissem oder schwarzem Pickguard erhältlich.

Die Nachfolge Version der Fender Bullet 1982

Im Jahr 1982 führte Fender eine zweite Version der Bullet ein und hinzu kamen auch zwei Bass-Modelle. Diese Versionen hatten einen Double Cutaway Fender Stratocaster-förmigen Body und einen Ahorn Hals mit kürzerer Mensur. Die Kopfplatte liess man so wie sie war bei den ersten Buller Serien, im Telecaster Style stehen. Fünf Modelle wurden vertrieben, eine Bullet Deluxe, dann die Single Coil bestückten Gitarren S-2 und die S-3. Dazu kamen auch noch Bullet Serien mit Humbucker Bestückung und die hatten die Bezeichnung, H-1 und H-2. Die beiden Bässe trugen die Bezeichnung B-34 und B -30 wovon letzterer eine kürzere Mensur hatte. Die Standard Bullet hatte wie die erste Serie, zwei Single Coils und einen Drei-Wege-Schalter. Die Deluxe S-2 Bullet Gitarre hatte eine Hardtail Brücke mit der gleichen Pickup Konfiguration. Die neue S-3 hatte drei Single Coils mit einem Fünf-Wege Schalter. Die Fender Bullet H-1 hatte nur einen Humbucker. Dieser Pickup konnte man mittels einem Schalter splitten und im Single Coil Betrieb klingen lassen. Die H-2 hatte zwei Humbuckern welche man ebenfalls splitten konnte. Die Bässe hatten traditionelle Brücken und sie hatten die alten Mustang Bass Style Pickups. Die beiden Bässe unterschieden sich nur durch die Mensurlänge des Halses.Diese zweite
Fender Bullet Serie wurde in den standard Farben rot, creme, sunburst oder durchscheinend braun, sowie in kundenspezifischen Farben, sogennante Custon Clored Farben ausgeliefert.

Die Squier Bullet Serie 1984-2007

Im Jahre 1983 wurden die Bullet Serien in Japan hergestellt unter der Marke Squier als Squier Bullet vermarktet. Auch diese Gitarren wurden von Fujigen gebaut. Sie hatten am Anfang in der Serie-Nummer die Initialien JV und SQ. Auf dieser Seite findest Du ein altes Fender Bullet Promo aus dem Jahre 1983.
Später wurden die Squier Bullet Serien auch in anderen Ländern hergestellt.

Schlagworte
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Website unterstützen

Wer die Website und die Informationen, die ich frei herausgebe unterstützen möchte, kann dies hier tun, in dem er sich bedankt mit einer kleinen Spende. Besten Dank Rene

Adresse

stratomaniac.com

René Grüter
Tobelackerstrasse 22
9100 Herisau
Schweiz
Telefon +41(0)71 351 58 05
Natel +41(0)79 468 58 05